Jetzt pitchst
du dran

UNIPITCH

Der UniPitch richtet sich als gemeinsames Event der Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen an Studierende, Alumni und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, Gründer und Startups sowie interessierte Hamburger Unternehmen. Das Herz der Veranstaltung ist die UniPitch Challenge. Die Teilnehmer werden im Vorwege aus Bewerbern ausgewählt und haben dann die Möglichkeit, eigene Gründungsideen, Studienprojekte und Forschungsarbeiten vor Publikum und einem Expertenteam zu pitchen. Sie profitieren neben dem Preisgeld von 500 Euro von der Erfahrung auf der Bühne und dem professionellen Feedback. Der Schwerpunkt liegt dabei ausdrücklich auf dem Vortrag selbst und nicht auf der Art und Qualität der vorgetragenen Ideen. Beim UniPitch 2016 kürte das Publikum Taxdoo zum Gewinner.

Darüber hinaus bietet der UniPitch spannende Möglichkeiten zum Networking und Get-together mit potentiellen Partnern, Mitgründern und Kommilitonen anderer Hochschulen und Fachbereiche.

Im Fokus der dritten Ausgabe am 16. November 2016 im Forum Finkenau standen zusätzlich persönliche Pitch-Trainings, Workshops und Vorträge erfolgreicher Gründer und Coaches, um alle UniPitch-Teilnehmer optimal auf Präsentationen aller Art vorzubereiten. Einen ausführlichen Nachbericht von unserem Medienpartner Hamburg Startups findet Ihr hier.

Rückblick

Damit Ihr einen echten Eindruck bekommt, was Euch beim UniPitch erwartet, hier eine Auswahl an Videos und Fotos der vergangenen UniPitch-Ausgaben im Forum Finkenau (2016), am Millerntor (2015) und im Grünspan/Reeperbahn (2014):

Videos

Galerie

Fotos: © Anne Gaertner

Programm

14:00 Einlass & Registrierung
15:00 Begrüßung & Kick-off
15:15 Keynote Speech: "Bridge & Tunnel – wie Moral und Profit zusammengehen."
15:30 1. Runde der UniPitch Challenge
jedes der 4 Teams hat 5 Minuten Zeit
anschließend Feedback durch die Pitch Coaches
16:40 Kaffeepause
17:15 1. Session: Persönliche Team-Coachings* & offene Workshops
18:00 Pause
18:15 2. Session: Persönliche Team-Coachings* & offene Workshops
19:00 Pause
19:15 2. Runde UniPitch Challenge, 4x5 Minuten
anschließend wählt das Publikum den Gewinner
20:15 Open Bar & Foodtruck

Programm zum Download

* nur für die 4 ausgewählten Teams der UniPitch Challenge

    Keynote

  • Keynote Speech: „Bridge & Tunnel – wie Moral und Profit zusammengehen.“
    Dr. Constanze Klotz, Gründerin & Geschäftsführerin Bridge & Tunnel
    zur Person

    „We design society“ – so der Claim von Bridge & Tunnel. Das Social Design Label fertigt hochwertige Designprodukte lokal und fair in Hamburg Wilhelmsburg und bringt damit gesellschaftlich benachteiligte Menschen in Arbeit. Verwendet wird ausschließlich post-consumer waste. Die promovierte Kulturwissenschaftlerin leitet außerdem Stoffdeck, ein Co-Working Space für Designer ebenfalls in Wilhelmsburg.

  • Workshops

  • „Reden ist Silber. Zeigen ist Gold. Die perfekten Slides für Deinen Pitch!“
    Niklas Celecki, Gründer und Geschäftsführer NC Design
    zur Person | zum Workshop | Altbau, 1. OG, F163

    Niklas Celecki ist Gründer und Inhaber der Agentur für Präsentationsdesign NC Design mit Sitz in Hamburg und damit Experte in Sachen Pitch-Decks und Bildschirmpräsentationen mit innovativer Designsprache. Zu seinen Kunden zählen Startups, etablierte Unternehmen und Wissenschaftler.

    In diesem Workshop zeigt Niklas Celecki Euch, wie Ihr generische Stichpunkt-Folien in ein überzeugendes Pitch Deck verwandelt und wie Ihr durch die optimale Darstellung Eurer Inhalte jeden Investor überzeugt.

  • „Gotta catch them all – über die Kunst der schnellen Verführung im 21. Jahrhundert.“
    Karoline Schulte-Frohlinde, Freelance Sociologist
    zur Person | zum Workshop | Altbau, EG, E46

    Karoline Schulte-Frohlinde bezeichnet sich selbst als creative thinker und strategic mind. Von der Entwicklung von Markenstrategien über Storytelling bis zu User Experience Design – das Aufgabenfeld der freischaffenden Soziologin ist vielfältig. Laut eigener Aussage ist sie immer online.

    Gute Ideen setzen sich durch. Sagt man. Weil aber schon Einstein wusste, dass jede gute Idee zunächst absurd erscheint, braucht es mehr als das bloße Ausdenken des großen Gedanken. Um der Idee Leben einzuhauchen – und vor allem um andere von ihr zu überzeugen – braucht es einen Erzähler. Nur wer seine Idee als fesselnde Geschichte zu erzählen gelernt hat, kann seine Zuhörer in seinen Bann schlagen. In Wissenschaft UND Wirtschaft.

  • „Proof of Concept oder Pitch? Learning by doing!“
    Anan Pinitvetchagan, CEO 20Scoops Venture Capital
    zur Person | zum Workshop | 1. Session: Forum Finkenau, Bühne | 2. Session: Neubau, Bibliothek, 2. OG, 2.015

    Anan Pinitvetchagan ist CEO und Startup-Mentor bei 20scoops Venture Capital, einem internationalen Venture Capital-Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Das Unternehmen investiert Kapital und Know-How in neue Geschäftsideen im digitalen Bereich. 20scoops greift auf ein Portfolio von Produktions-, Investitions- und Innovationsunternehmen zurück.

    Wie muss eine Idee, ein Projekt, eine Forschungsarbeit oder sonstiges erfolgreich vor potenziellen Geldgebern präsentiert werden, um am Ende die gewünschten Geldmittel zu erlangen? Dieser Frage widmet sich Anan Pinitvetchagan, CEO 20scoops, in seinem Workshop.

  • „Wie viel Story darf sein? Das richtige Maß für Investoren finden.“
    Tobias Seikel, Partner Hanse Ventures
    zur Person | zum Workshop | 1. Session: Neubau, Bibliothek, 2. OG, 2.015 | 2. Session: Forum Finkenau, Bühne

    Tobias Seikel ist Partner bei Hanse Ventures und verantwortet als COO die operative Führung des Company Builders sowie das übergreifende Projektmanagement zwischen Hanse Ventures und den Portfolio-Startups. Außerdem leitet er das Business Development und das Trainee-Programm "Entrepreneur in Residence" (EiR).

    In diesem Workshop erläutert Tobias Seikel von Hanse Ventures den Teilnehmern, wie sie ihren Pitch geschickt in einer Story verpacken können, um das Interesse und das Vertrauen von Investoren zu gewinnen. Fokus liegt dabei auf der Balancefindung zwischen der Darstellung elementarer Bausteine eines Pitch und der Art of Storytelling.

  • "Sag nein zum Risiko – neben dem Job oder der Uni gründen."
    Erik Renk, Gründer, Buchautor und Geschäftsführer von einfachstartup.de
    zur Person | zum Workshop | Neubau, Bibliothek, 2. OG, 2.005

    Es ist mittlerweile zehn Jahre her, dass ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht habe. Direkt nach dem Abi habe ich mich für den Beginn eines lehrreichen und wunderbaren Abenteuers entschieden. Eins habe ich dabei gelernt: Es kommt IMMER anders, als man es plant!

    Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch die Chance haben sollte, sein eigenes Startup zu gründen. Es gibt keine Methode, die deine Persönlichkeit effektiver formt und weiterentwickelt, als der Sprung in die (nebenberufliche) Selbstständigkeit.

    Kein Coach, kein Seminar und kein Workshop haben mich so geschliffen, wie die Unternehmen, die ich gegründet habe. Viele Ideen haben sich nicht als erfolgreich herausgestellt aber ich habe nie wieder bei Null begonnen. Das einzig Wichtige ist, dass du weitermachst!

    Du denkst, ein Unternehmen zu gründen ist gefährlich? Damit bist du nicht allein. In Deutschland ist die Kultur des Scheiterns, wie sie in Amerika längst vorgelebt wird, noch nicht angekommen. Es ist also nicht verwunderlich, dass viele junge Menschen dieses Risiko vermeiden wollen.

    Ich möchte dir eine Methode vorstellen, bei der du gar nicht in die Versuchung kommst, die eine oder andere Entscheidung treffen zu müssen. Du gründest einfach neben der Uni oder dem Job! Dir nebenbei ein zweites Standbein aufzubauen, ist oftmals der effizientere Weg.

  • Pitch Coaches

  • Dr. Jens Kube, Wissenschaftsjournalist und Kommunikations-Coach, awk/jk – Agentur für Wissenschaftskommunikation
    zur Person

    Dr. Jens Kube ist Wissenschaftskommunikator und Inhaber der Agentur awk/jk in Bremen. Zu seinen Kunden zählen Forschungszentren, Science Center, Unternehmen und Verbände, so zum Beispiel das Bundesministerium für Bildung und Forschung, Deutschlandradio sowie das Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY). Außerdem ist er promovierter Physiker, Ex-Polarforscher, Wissenschaftsjournalist und Buchautor.

  • Melanie Lammers, Kommunikationsspezialistin und Inhaberin Bamboo Consulting
    zur Person

    Die Kommunikationsspezialistin arbeitet seit über 15 Jahren in der digitalen Wirtschaft. Mit ihrer Beratungsagentur für Kommunikation und Vertrieb, Bamboo Consulting, feierte sie kürzlich ihr fünfjähriges Jubiläum. Die Hamburger Agentur ist spezialisiert auf Unternehmen mit erklärungsbedürftigen Produkten und komplexen Dienstleistungen in digitaler Wirtschaft, Technologie, Kosmetik, Mode und Lifestyle.


  • Slaven Marinovic,
    Co-Founder Workworldwide
    zur Person

    Slaven Marinovic ist ein Strategie-, Finanz- und Kommunikationsberater aus Hamburg. Er ist Co-Founder von Workworldwide und arbeitet außerdem mit Unternehmen und Startups wie Lampuga, AKQA, Bragi und Notism. Slaven schreibt für internationale und nationale Medien (z.B. für Businessweek, Brand eins, Süddeutsche Zeitung, GQ und Vice) und bringt Expertise in Recht, Marketing/Advertising und Audio Engineering mit.

  • Sanja Stankovic, Gründerin, Strategin, Kommunikations- & Startup-Expertin
    zur Person

    Sanja Stankovic ist eine echte Allround-Startup-Expertin. Sie ist Mitgründerin von Hamburg Startups sowie der Digital Media Women und kuratiert u.a. den Hamburg Interactive Day auf dem South by Southwest Festival (SXSW) in Austin, Texas. Seit Anfang 2016 leitet sie die Unternehmenskommunikation von DS Produkte und Ralf Dümmel, dem neuen Löwen in die "Die Höhle der Löwen" auf VOX.

Veranstalter

Der UniPitch ist eine Gemeinschaftsveranstaltung dieser Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen unter der Projektsteuerung durch das Startup Dock.

Deutsches Elektronen-Synchrotron
FH Wedel
HafenCity Universität
Hamburg Innovation
HiTec
Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg
Startup Dock
Technische Universität Hamburg
Universität Hamburg

Medienpartner

Hamburg1
Hamburg Startups
Next Media
Uniscene

SUPPORTER

betahaus hamburg
Forum Finkenau
Fraunhofer IME
Fresenius
gruenderwoche
Hamburg Media School
Helmut-Schmidt-Universität
Northern Institute of Technologie
20scoops

Lecker Support

Viva con Agua
Caté
Deli Street food
Goldstoff
Hand-zu-Hand
Lemonaid
Hand-zu-Hand
Hand-zu-Hand
Tastillery
Viva con Agua

Location

Das Forum Finkenau wurde im März 2015 eingeweiht und befindet sich im neu errichteten Erweiterungsbau auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg.

Im Gebäude befinden sich neben der Mensa/Cafeteria vom Studierendenwerk Hamburg Labore für Tontechnik, virtuelle Welten, Videotechnik und Animation. Außerdem ist die Medienbibliothek der HAW Hamburg hier angesiedelt.

Ballsaal

© HAW Hamburg

Forum Finkenau
Finkenau 35
22081 Hamburg
U3 Mundsburg | U1 Wartenau

bmwi
exist
esf
eu